38th European Symposium on Occultation Projects (ESOP)

Die Mitglieder der Fachgruppe Sternbedeckungen beschäftigen sich mit der Beobachtung und Aufzeichnung von Sternen, die von astronomischen Körpern wie Asteroiden, Monden und Planeten kurzzeitig bedeckt werden. Das Ziel unserer Arbeit besteht in der präzisen Bestimmung des Zeitpunktes des Verschwindens und Wiedererscheinens des Lichts eines verdeckten Sterns. Die präzise Kenntnis von Zeitpunkt und Beobachtungsort eines Bedeckungsereignisses erlaubt:
  • die Anpassung der Orbitalelemente des verdeckenden Körpers
  • die Erkennung von Doppel-Körpern und begleitenden Satelliten
  • die Bestimmung von Größe und Form des verdeckenden Körpers
Jede Beobachtung wird der Europäischen Sektion der International Occultation Timing Association (IOTA) gemeldet. Damit liefert die Fachgruppe wertvolle Daten für die astronomische Wissenschaft.

Website der Fachgruppe: www.occultations.ch

Moderator: Jonas

Antworten
Benutzeravatar
Jonas
Nutzer
Beiträge: 26
Registriert: 21 Mai 2018, 18:18
SAG Sektion: 1 Aarau AVA Astronomische Vereinigung Aarau

38th European Symposium on Occultation Projects (ESOP)

Beitrag von Jonas » 01 Feb 2019, 23:35

Hallo Beobachter von Sternbedeckungen

Das diesjährige 38. Europäische Symposium über Sternbedeckungen (ESOP) findet vom 30. August - 1. September 2019 in der berühmten Sternwarte von Paris statt. Die überaus anregenden und gesellschaftlichen Tage beinhalten zahlreiche Kurzvorträge und Erfahrungsberichte aus der Occultation-Community sowie ein Rahmenprogramm (Ausflug oder Besichtigung). Die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann ich ernsthaften Bedeckungsbeobachtern wärmstens empfehlen.

Weitere Informationen und die Anmeldung erfolgen direkt hier.

Es wäre schön, wenn die Schweiz auch wieder vertreten ist. Wer nimmt auch noch teil?

Herzliche Grüsse

Jonas

Antworten