Neuer Start von Starlink Satelliten?

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
Benutzeravatar
Stefan
Nutzer
Beiträge: 18
Registriert: 11 Jun 2018, 10:04
Wohnort: Eglisau
SAG Sektion: 22 Zürcher Unterland AGZU Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland
Kontaktdaten:

Neuer Start von Starlink Satelliten?

Beitrag von Stefan »

Hallo zusammen

Gerade komme ich zurück von der Sternwarte und habe vor der Abfahrt kurz vor 19 Uhr eine schier endlose Reihe eines "Satellitenzuges" gesehen - Starlink lässt grüssen. Die einzelnen Satelliten erschienen aber ungewöhnlich hell und waren sogar über dem lichtverschmutzten Himmel gegen Bülach problemlos zu sehen. Die Lichterkette tauchte jeweils hinter einer Wolke im Westen auf und zog langsam zum Zenit. Kurz nach dem Zenit loschen alle nacheinander langsam aus, da sie hier vermutlich in den Erdschatten eintraten. Aus diesem Grund müssten sie aktuell noch auf einem ziemlich tiefen Orbit sein, da dies erst etwa zum Zeitpunkt der astronomischen Dämmerung stattfand. Die Abstände waren ziemlich gleichmässig, einzig an einer Stelle klaffte ein etwas grösseres Loch in der Kette.

Weiss jemand, ob kürzlich ein weiterer Start stattgefunden hatte? Ich dachte, es wurde eine neue Beschichtung der Starlink-Satelliten ausprobiert, um die Reflexionen zu reduzieren. Doch bei dieser Helligkeit der Satelliten war dies hier vermutlich noch nicht gemacht worden.

Gruss
Stefan

Benutzeravatar
Stefan
Nutzer
Beiträge: 18
Registriert: 11 Jun 2018, 10:04
Wohnort: Eglisau
SAG Sektion: 22 Zürcher Unterland AGZU Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland
Kontaktdaten:

Re: Neuer Start von Starlink Satelliten?

Beitrag von Stefan »

Hier noch das Bild der Allsky-Cam von 18:56 MEZ mit den Spuren am Westhorizont (inkl. Vergrösserung):
IMG60414.png
IMG60414b.png

Benutzeravatar
Jonas
Nutzer
Beiträge: 31
Registriert: 21 Mai 2018, 18:18
SAG Sektion: 1 Aarau AVA Astronomische Vereinigung Aarau

Re: Neuer Start von Starlink Satelliten?

Beitrag von Jonas »

Hallo zusammen

Ein paar Tage zuvor wurde ein weiteres Los von Starlink-Satelliten gestartet. Darunter auch einer, der eine spezielle, nicht reflektierende Oberfläche haben soll ("Darksat").
Siehe dazu auch Link

Noch zwei nützliche Links zu den Starlink-Satelliten:
- Daten
- Orbite

Nachfolgend die Aufnahmen von der Sternwarte Schafmatt. Gruss, Jonas
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Jonas am 19 Jan 2020, 19:04, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
peter
Nutzer
Beiträge: 104
Registriert: 19 Mai 2018, 17:59
Wohnort: Zürich
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neuer Start von Starlink Satelliten?

Beitrag von peter »

Stefan hat geschrieben:
18 Jan 2020, 20:06
... einzig an einer Stelle klaffte ein etwas grösseres Loch in der Kette.
Ev. war dort der "DARKSAT". Könntest du das mit Stellarium überprüfen? Damit lässt sich die Situation sehr gut "simulieren".
8" SCT, Canon 700D unmodifiziert, AST8300B CCD

Benutzeravatar
Stefan
Nutzer
Beiträge: 18
Registriert: 11 Jun 2018, 10:04
Wohnort: Eglisau
SAG Sektion: 22 Zürcher Unterland AGZU Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland
Kontaktdaten:

Re: Neuer Start von Starlink Satelliten?

Beitrag von Stefan »

@Jonas, merci für die Links.

@Peter, in Stellarium konnte ich nichts passendes finden. Hingegen zeigt die CelesTrak Orbit Visualization folgendes Bild zum fraglichen Zeitpunkt:

(18.1.2020, ca. 18 UTC)
starlink_trail.png

(klick ins Bild für die volle Ansicht)

Es gibt tatsächlich eine Lücke in der Kette, die muss aber nicht unbedingt mit dem Darksat (Starlink 1130) übereinstimmen, andernfalls gab es mit Darksat zuammen zwei Lücken, denn der wäre bereits an 5. Stelle gekommen. So genau kann ich das jetzt nicht mehr rekonstruieren und ich hatte den Anfang auch verpasst. Ich hatte sowieso den Eindruck, dass die Lücke eher am Ende und nicht am Anfang des Durchgangs erschien. Falls dies der richtige Durchgang war, dann wäre die Kette tatsächlich um mind. 20 Minuten früher als berechnet durchgezogen.

Gruss
Stefan

Benutzeravatar
peter
Nutzer
Beiträge: 104
Registriert: 19 Mai 2018, 17:59
Wohnort: Zürich
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich
Kontaktdaten:

Re: Neuer Start von Starlink Satelliten?

Beitrag von peter »

Inzwischen hat Rudolf Bumm geschrieben, dass der Darksat (Starlink 1130) nur wenig dunkler erscheint aber auch noch erst richtig positioniert (gedreht) werden muss. Die Lücke war also echt.
8" SCT, Canon 700D unmodifiziert, AST8300B CCD

Antworten