Leo-Triplett 18. März 2020

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
phugi
Nutzer
Beiträge: 56
Registriert: 06 Sep 2018, 13:53
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Leo-Triplett 18. März 2020

Beitrag von phugi »

Hallo zusammen

Die schönen Galaxien M65, M66 und NGC 3628.
Aufnahme mit 12 Zoll ASA f/3.6, Einzelbilder 10 sek 200x.
Kamera ASI 294MC Pro, Gain 100, Offset 9, -15°C.
Bearbeitung mit APP, leider nur Lights.

Grüsse Peter
Dateianhänge
leo_triplett.jpg

Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 35
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Re: Leo-Triplett 18. März 2020

Beitrag von B4silio »

Tolles Bild! Ich liebe die Definition der Staubspuren auf M65 und M66! Wenn ich es mir anschaue, scheint es fast so, als ob ein bisschen von Integrated Flux Nebula (IFN) zwischen den Galaxien sichtbar ist.

Für die Flats und Darks kannst du einfach die aus älteren Bildern wiederverwenden, sie sind oft schon gut genug! (Außerdem kann APP die Darks mit der Belichtungszeit skalieren, wenn du nicht etwas Genaues hast).

Auf jeden Fall ein sehr schönes Bild!
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro

Antworten