Das Trio am Sonnenrand / Ha 04.05.2020

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
Benutzeravatar
oreoluna
Nutzer
Beiträge: 35
Registriert: 07 Jun 2019, 14:40
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Das Trio am Sonnenrand / Ha 04.05.2020

Beitrag von oreoluna »

Hallo Zusammen.
Heute waren diese drei prächtigen Protuberanzen zu beobachten.
SO 14.27h MESZ.jpg
NW 14.34h MESZ.jpg
SW 16.39h MESZ.jpg
CS Jozef
Benutzeravatar
oreoluna
Nutzer
Beiträge: 35
Registriert: 07 Jun 2019, 14:40
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Re: Das Trio am Sonnenrand / Ha 04.05.2020

Beitrag von oreoluna »

Hallo Zusammen.

Ich habe mir nochmals die Protuberanz von Südwesten vorgenommen. Da habe ich zwei Bilder
eines 6 minütigen Abstandes genommen, die in der Zeitvolge schön zeigen, wie sich unter der
schwebenden Protuberanz ein Plasmaloop bildete. Dieser bewirkte dann auch, dass sich die
Protuberanz von der Sonne ablöste.
Loop color.jpg
CS Jozef
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Re: Das Trio am Sonnenrand / Ha 04.05.2020

Beitrag von B4silio »

Unglaublich!

Es ist wunderbar, die Formen und die Dynamik zu sehen, die dabei entstehen. Man kann sich nicht wirklich vorstellen, welche Kräfte im Spiel sind, um diese Protuberanzen zu kreieren.

Ich habe mir die Freiheit genommen, die Grösse der Loop mit der Grösse der Erde zu vergleichen. Der Gedanke an die Energiemenge, die diese Distanzen in 6 Minuten überquert, ist fast beängstigend :shock:.

Grazie Mille für diese schönen Bilder!
Sun vs Earth.jpg
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Antworten