Sonne Ha und CaK Linie

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
Benutzeravatar
oreoluna
Nutzer
Beiträge: 35
Registriert: 07 Jun 2019, 14:40
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Sonne Ha und CaK Linie

Beitrag von oreoluna »

Hallo Zusammen.

Gestern habe ich mal den 6zöller f8 APO auf die Monti gehievt, da ich mich auch der Kalziumlinie widmen wollte. Überdies, suchte ich die
wenigen etwas Lichtschwachen Protuberanzen inkl. Vordergrund aufzunehmen. Es war wieder ein interessanter Nachmittag!
HA07.05.2020.jpg
14.10h MESZ.jpg
14.13h MESZ.jpg
14.29h MESZ.jpg
14.50h MESZ.jpg
16.23h MESZ.jpg

Hier noch eine Überlagerungsanimatio von Ha zu CaK der mini AR.
Überlagerung.gif
CS Jozef
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Re: Sonne Ha und CaK Linie

Beitrag von B4silio »

Wow, wunderschön!

Ich mag wirklich die Details der Oberfläche, und diese niedrigeren Ausweisungen zu sehen! Ich bin fasziniert von den Texturen/Formen in den letzten beiden Bildern. Was ist der Unterschied zwischen den langen Kurven des Ha und dem viel festeren Bild des CaK? Einfach, dass es sich so viel weniger bewegt oder ist es etwas anderes?

Vielen Dank für diese schönen Bilder!
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Benutzeravatar
oreoluna
Nutzer
Beiträge: 35
Registriert: 07 Jun 2019, 14:40
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Re: Sonne Ha und CaK Linie

Beitrag von oreoluna »

Sali Basilio.
Nun... ich versuche mal deine Frage zu den Unterschieden der Linien H-Alpha und Kalzium zu erläutern.
Die Sonne hat sozusagen einen „festen“ Rand, die Photosphäre die im Weißlich mit wenig Aufwand sichtbar gemacht werden kann. Was die Photosphäre besonders auszeichnet, ist die sichtbarkeit der Granulen. Das kennst Du bestimmt auch.
Aus den Granulenränder schießt das austretende Wasserstoff Kegelförmig heraus. Zudem ist da auch Kalziumgas neben noch div. anderen. Das Wasserstoff bildet dann die über der Photosphäre angesiedelte Chromosphäre. Diese erreicht eine Höhe von 7-8`000Km Höhe. Das Kalzium erreicht höchstens 800-1`300Km Höhe und ist unmittelbar an der Photosphäre angesiedelt, sozusagen der Grund der Chromosphäre. Im Kalzium sieht man auch die Granulen. Invertiert man ein Bild des Kalzium, werden die Granulen besser sichtbar.

15.26h-MESZ-Plages-CaK-inv.jpg

Die Wasserstoffatome strahlen in der Roten, die Kalziumatome in der Blauen Wellenlänge des Lichts nach Frauenhofer, die mit entsprechenden Filtern in dem engen Farbspektrum sichtbar werden.
Sichtbarkeit ist damit sehr differenziert in den Linien. Das Wasserstoff sieht luftig gasig aus, wobei das Kalzium eher geballten kleinen Wolkenverbänden ähnelt, und so einer Oberflächenstruktur eines Blumenkohls, als Beispiel am nächsten kommt .
Ich hoffe bis hierhin ist alles soweit nachvollziehbar, wobei sich die komplexe Geschichte nicht mit ein par Worten erklären lässt!

Am Sonnenrand sieht man die oben beschriebene Grenze der Photosphäre zur Chromosphäre, dankt des Winkels und somit durch so entstandene Transparenz der Chromosphäre sehr gut. Siehe rote Markierungen.

15.08h MESZ.jpg

Was die Chromosphäre betrifft, da sind diev. Phänomene zu beobachten: Fackelgebiete (Plages) in denen auch die Granulen sichtbar werden.
145041 PS.jpg

Fibrillen, die am Rande der Fackelgebiete auftreten. Am Rand der Sonne nennt man die Fibrilen Spikulen, siehe blaue Markierunegn Bild weiter oben. Es gibt noch etliche mehr Phänomene, wie Filamente auf der Oberfläche und am Rand der Sonne sind es dann Protuberanzen. Sobald ein Sonnenfleck sichtbar wird, sieht man neben der Umbra und Penumbra den Superpenumbra Kragen. Dann bei Aktivität kommen noch Flares dazu. Das sind enorme Energie Entladungen, ähnlich einem Blitz..... u.s.w.

So, ich denke im wesentlichen ist soweit alles erläutert.....
CS Jozef
Benutzeravatar
oreoluna
Nutzer
Beiträge: 35
Registriert: 07 Jun 2019, 14:40
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Re: Sonne Ha und CaK Linie

Beitrag von oreoluna »

Und hier nochmals beide Linien in Farbe..... nachträglich im Photoshop koloriert.
2.jpg
CS Jozef
Antworten