M17 - Der Omega-Nebel

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

M17 - Der Omega-Nebel

Beitrag von B4silio »

Nach vielen Wochen ohne die Möglichkeit, neue Bilder zu machen, hier ein erstes Bild von M17, dem Omega-Nebel.

~4Std Ha, ~2.5Std O3, ~2h S2
M17-OmegaNebula-small.jpg
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 68
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Re: M17 - Der Omega-Nebel

Beitrag von B4silio »

Änderung des Teleskops auf der Montierung, um in den kommenden Monaten auf grössere Objekte zu fokussieren:
Eine kleine Nacht mit Fotos (3Std) vom gleichen Objekt, aber mit einer viel kürzeren Brennweite!
M17-wide-hoo-small.jpg
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Antworten