Der Elefantenrüssel-Nebel in SHO

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 78
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Der Elefantenrüssel-Nebel in SHO

Beitrag von B4silio »

22 Stunden vom Balkon
(9 Ha, 5 O3, 8 S2)
Leider könnte ich ~3 weitere Stunden von O3 nicht nutzen (Anpassungsprobleme) :(

Ich würde es gerne schaffen, die grossen Sterne ein wenig zu reduzieren (flares!), aber für den Moment ist das ein Ausgangspunkt. Mein Ziel ist es, mindestens 1 oder 2 Nächte O3 und S2 hinzuzufügen, um das Zentrum herauszubringen.
Elephant-small.jpg
Man sieht auf den 3 Kanälen, dass nur das Ha ein "sauberes" Signal hat. Die anderen haben immer noch eine Menge Lärm!
Elephant-3channels.jpg
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Benutzeravatar
peter
Nutzer
Beiträge: 136
Registriert: 19 Mai 2018, 17:59
Wohnort: Zürich
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich
Kontaktdaten:

Re: Der Elefantenrüssel-Nebel in SHO

Beitrag von peter »

Lieber Basilio

Immer umwerfend was du so auf dem Balken erreichen kannst. Ich finde nicht, dass die hellen Sterne stören. Das gehört doch auch dazu. Vielleicht lohnt es sich, das fertige Bild auf Metall zu drucken?

Gruss, Peter
8" SCT, Canon 700D unmodifiziert, AST8300B CCD
Benutzeravatar
phugi
Nutzer
Beiträge: 97
Registriert: 06 Sep 2018, 13:53
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Re: Der Elefantenrüssel-Nebel in SHO

Beitrag von phugi »

Hallo Basilio

Das ist ein sehr eindruckvolles Bild, mir gefallen die Details und die Farben.
Mit den Sternen hast du ein Problem, liegt das an der Optik oder an was?
Wie stackst du die Bilder, wie machst du die Bildbearbeitung.
Was für Filter hast du.

LG Peter
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 78
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Re: Der Elefantenrüssel-Nebel in SHO

Beitrag von B4silio »

Hallo Peter!

Vielen Dank! Und ja, ich habe ein Problem mit den Sternen:
  • Ein Teil davon kommt vom Optik (große Verzerrungen an den Rändern des Bildes), wahrscheinlich ist der Abstand vom Flattener zum Sensor nicht perfekt. Ich sollte einige Tests durchführen und versuchen, eine bessere Lösung zu finden :D.
  • Ein Teil ist jedoch meine Verarbeitung, ich finde, dass ich es nicht schaffe, die großen Sterne beim stretching nicht zu verbrennen oder zu "overbloat". Ich habe ein paar Alternativen ausprobiert (z. B. Starnet++), aber insgesamt muss ich lernen, wie ich mit PixInsight besser arbeiten kann
In der Zwischenzeit hatte ich eine neue Version mit etwas mehr Integrationszeit erstellt!
Elephant-v2-small.jpg
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Benutzeravatar
B4silio
Nutzer
Beiträge: 78
Registriert: 23 Sep 2019, 23:17
SAG Sektion: 42 Zürich AGUZ Astronomische Gesellschaft Urania Zürich

Re: Der Elefantenrüssel-Nebel in SHO

Beitrag von B4silio »

Ich habe ein Split-Processing ausprobiert, deshalb hier eine 3. Version!
Elephant-v3-small.jpg
Aus Faulheit habe ich in Photoshop einen "Minimum-Filter" für die Sterne gemacht. Das Ergebnis ist, dass die Sterne wahrscheinlich schlechter sind als in der zweiten Version, aber der Hintergrund hat viel mehr Nuancen.
RC 8", HEQ 5+, Canon 5D3 (unmodifizierte), ASI 183 MC-Pro
Antworten