Venus Umlaufgeschwindigkeit

Die Mitglieder der Fachgruppe Spektroskopie beschäftigen sich mit der Beobachtung, Aufzeichnung und Analyse der Spektren von Sternen und weiteren astronomischen Objekten. Bei der Untersuchung von weit entfernten Sternen stellt deren Licht die einzige Informationsquelle dar. Daraus lassen sich jedoch höchst präzise und aufschlussreiche Erkenntnisse über Alter, Zusammensetzung und Zustand der Sterne gewinnen. Im Weiteren engagieren sich einige Mitglieder im Bau von Spektrographen unterschiedlicher Bauart.

Moderatoren: Michael Keiser, peter

Antworten
Jörg Schirmer
Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jul 2018, 11:56
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von Jörg Schirmer » 08 Jul 2018, 12:09

Salü zusammen,

am 17. August durchläuft Venus ihre grösste östliche Elongation. Damit weist der Umlaufvektor direkt auf unseren Planeten. Ich denke mal, dass es in diesem Zeitraum möglich sein sollte, mit unseren Spektrographen die aktuelle Umlaufgeschwindigkeit der Venus zu messen. Wäre fein, wenn sich einige Mitglieder des Forums zu diesen Messungen hinreissen lassen könnten. Freue mich auf die Vergleichswerte.

Schöne Grüße,
Jörg!

PS
Schade, dass die alten Inhalte nicht portiert werden konnten.

Michael Keiser
Nutzer
Beiträge: 20
Registriert: 06 Jun 2018, 19:42
SAG Sektion: 19 Zürcher Oberland AGZO Astronomische Gesellschaft Zürcher Oberland

Re: Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von Michael Keiser » 09 Jul 2018, 09:57

Hallo Jörg

Ich möchte dich im neuen SAG Forum herzlich willkommen heissen.
Bezüglich alte Inhalte importieren. Mein letzten Wissensstand ist, dass momentan versucht wird die alten Inhalte in einer Testumgebung zu importieren.
Ich denke wir müssen noch etwas Geduld haben bis das Resultat bekannt ist.

Leider kann ich dich bei diesem Projekt nicht unterstützen. Ich benötige meine Beobachtungszeit momentan für VVCep und GamCas. Ausserdem ist ja gerade der Mars in einer erdnahen Position.
Den möchte ich noch photographieren. Das Problem ist, ich bin mobil und noch berufstätig. Dadurch sind meine Beobachtungsabende begrenzt.
Ab Oktober hätte ich wieder mehr Zeit.


Grüsse

Michael

Jörg Schirmer
Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jul 2018, 11:56
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Re: Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von Jörg Schirmer » 09 Jul 2018, 12:20

Salü Michael,

vielen Dank für deine Antwort.
Der Zeitaufwand für Venus ist recht gering. Da du VV Cep spektroskopierst, ist dein Spektrograf bereits auf H-alpha eingestellt. Zum Glück ist auch gerade Wochenende. Obendrein muss es auch nicht genau der 17. August sein. Der Tag davor und danach sollte auch gehen und die scheinbare Geschwindigkeitsänderung noch unterhalb unseres Messfehlers liegen. Mit einer CCD-Kamera sind die Messungen auch am Taghimmel möglich.
Wäre schön, wenn sich noch einige andere Mitglieder des Forums für diese kurze Messkampagne erwärmen könnten.

Schöne Grüße,
Jörg!

Michael Keiser
Nutzer
Beiträge: 20
Registriert: 06 Jun 2018, 19:42
SAG Sektion: 19 Zürcher Oberland AGZO Astronomische Gesellschaft Zürcher Oberland

Re: Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von Michael Keiser » 10 Jul 2018, 15:13

Hallo Jörg

Ich habe gerade mal geschaut wo sich die Venus am 17.8. so um 20:00 UTC befinden wird. Das sind rund -5° in Deklination. Die Dämmerung hat dann auch noch nicht richtig eingesetzt.
Versprechen kann ich dir nichts. Falls ich dann gerade beobachten gehen würde, könnte ich es versuchen.

Aber du bist ja im Forum präsent. So viel ich gesehen habe sind die meisten meiner Schweizer Kollegen/innen registriert und können deinen Aufruf sehen.


Gruss

Michael

Richard
Nutzer
Beiträge: 6
Registriert: 09 Jun 2018, 20:48
Wohnort: Rifferswil
SAG Sektion: Einzelmitglied der SAG
Kontaktdaten:

Re: Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von Richard » 11 Jul 2018, 12:15

Hallo Jörg

Schön wieder mal von Dir zu hören!
Nun zur Venus. Die Radialgeschwindigkeit der Venus bezüglich der Erde zu messen ist sicher möglich. Dies entspricht jedoch nicht deren Bahngeschwindigkeit weil sich die Erde ja auch bewegt. Deshalb wäre hier eine komplexe 3D-Vektorrechnung vom Feinsten angesagt - 3D weil die Venusbahn noch gegenüber der Ekliptik geneigt ist. Zudem müsste die Messung geozentrisch korrigiert werden (machbar). Weiter wären noch die Effekte zu beachten dass Venus ein Reflektor und kein selbststrahlender Körper ist. Es ist sicher einfacher die Umlaufgeschwindigkeit mit den Kepler Gesetzen zu bestimmen.

Grüsse

Richard

Jörg Schirmer
Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jul 2018, 11:56
SAG Sektion: ---ICH BIN KEIN SAG MITGLIED---

Re: Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von Jörg Schirmer » 11 Jul 2018, 18:10

Lieber Richard,

vielen Dank für deine Einwendungen. Du hast natürlich vollkommen Recht. Da habe ich mal wieder zu schnell und zu kurz gedacht. Wird demnach den Aufwand nicht lohnen. Mit meinen mathematischen Kenntnissen muss ich vor der von dir umrissenen Aufgabe eh kapitulieren. Will hoffen, dass ich niemanden in unnötigen Aufruhr versetzt habe.

Schöne Grüße,
Jörg!

martin Dubs
Neuzugang
Beiträge: 1
Registriert: 08 Jun 2018, 10:18
SAG Sektion: 28 Graubünden AGG Astronomische Gesellschaft Graubünden

Re: Venus Umlaufgeschwindigkeit

Beitrag von martin Dubs » 27 Jul 2018, 14:09

Hallo Jörg,

falls Du trotzdem eine Messung vornehmen möchtest, aber die Rechnung nicht durchführen willst, so kannst Du hier eine Ephemeride generieren, die die gewünschte Relativgeschwindigkeit enthält:
https://ssd.jpl.nasa.gov/horizons.cgi#top
Wichtig ist, dass Du bei "Table Settings" "Observer Range and range-rate" anklickst. Dann erhältst Du eine Spalte del-dot mit der Radialgeschwindigkeit in km/sec.
Der Rest der Eingabe sollte keine Probleme machen.

Gruss und viel Spass mit der Mondfinsternis,

Martin

Antworten