Frage zu den Höhlenmalereien von Lascaux

In vielen astronomischen Sektionen der SAG befinden sich Mitglieder, die ein besonderes Interesse an der Geschichte der Astronomie haben oder diesbezüglich sogar über Spezialwissen verfügen. Es gilt, diese Personen zu eruieren und für sie einen sektionsübergreifenden Rahmen, wie z.B. diese Webseite, zu bieten. Des weiteren soll das vorhandene oder in der Fachgruppe erarbeitete Wissen zur Astronomie-Geschichte einerseits der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und andererseits archiviert und so der Nachwelt erhalten werden.

Webseite der Fachgruppe: http://www.astronomiegeschichte.ch

Moderator: Jonas

Antworten
Benutzeravatar
Jonas
Nutzer
Beiträge: 45
Registriert: 21 Mai 2018, 18:18
SAG Sektion: 1 Aarau AVA Astronomische Vereinigung Aarau

Frage zu den Höhlenmalereien von Lascaux

Beitrag von Jonas »

Jacques Deubelbeiss gelangt mit folgender Frage an uns:

"Daniella Fenton will für unser 800'000 Jahre altes kosmisches Erbe wissenschaftliche Beweise liefern und beschreibt den Einfluss von intelligenten Existenzen. Als Beweis dienen ihr beispielsweise die jungsteinzeitlichen Höhlenmalereien von Lascaux (Frankreich), welche die Plejaden darstellen sollen.

Ich habe vor einiger Zeit diese Höhlen besucht, aber alles Obige war mir dannzumal gar nicht bewusst. Ich habe jetzt im Internet die vorhandenen Bilder von Lascaux analysiert und fand in der Tat zwei Stierzeichnungen mit 6 bzw. 4 Punkten, die naürlich nachträglich durch Lascaux-Forscher, als Plejaden bzw. Hyaden gekenntzeichnet wurden. Könnte ja alles sein.

Falls diese Punkte tatsächlich die Plejaden und die Hyaden darstellen sollen: Wie kamen dann die Cro-Magnon-Menschen vor ca. 20'000 Jahren ausgerechnet auf die Idee, diese dem Stier, dem heutigen Sternzeichen, zuzuordnen? Gibt es da in Ihrem Umfeld eine Erklärung dafür?"
Benutzeravatar
Jonas
Nutzer
Beiträge: 45
Registriert: 21 Mai 2018, 18:18
SAG Sektion: 1 Aarau AVA Astronomische Vereinigung Aarau

Re: Frage zu den Höhlenmalereien von Lascaux

Beitrag von Jonas »

Richard Walker antwortet mit folgendem Beitrag:
20240228_Antwort_Richard_Walker.pdf
(577.11 KiB) 111-mal heruntergeladen
Antworten