Sternbedeckung durch den Zwergplaneten Quaoar

Die Mitglieder der Fachgruppe Sternbedeckungen beschäftigen sich mit der Beobachtung und Aufzeichnung von Sternen, die von astronomischen Körpern wie Asteroiden, Monden und Planeten kurzzeitig bedeckt werden. Das Ziel unserer Arbeit besteht in der präzisen Bestimmung des Zeitpunktes des Verschwindens und Wiedererscheinens des Lichts eines verdeckten Sterns. Die präzise Kenntnis von Zeitpunkt und Beobachtungsort eines Bedeckungsereignisses erlaubt:
  • die Anpassung der Orbitalelemente des verdeckenden Körpers
  • die Erkennung von Doppel-Körpern und begleitenden Satelliten
  • die Bestimmung von Größe und Form des verdeckenden Körpers
Jede Beobachtung wird der Europäischen Sektion der International Occultation Timing Association (IOTA) gemeldet. Damit liefert die Fachgruppe wertvolle Daten für die astronomische Wissenschaft.

Website der Fachgruppe: www.occultations.ch

Moderator: Jonas

Antworten
Benutzeravatar
Stefan
Nutzer
Beiträge: 11
Registriert: 11 Jun 2018, 10:04
SAG Sektion: 22 Zürcher Unterland AGZU Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland

Sternbedeckung durch den Zwergplaneten Quaoar

Beitrag von Stefan » 28 Mai 2019, 18:00

In der kommenden Nacht (ab 23:37 UTC für Mitteleuropa) gibt es eine seltene Bedeckung durch den Zwergplaneten Quaoar. Die Bedeckung des Sterns dauert dabei max. 51 Sekunden. Videoaufnahmen mit genauen Zeitmessungen sind aufgrund der schwachen Helligkeit des Objekts (16.9 G mag des Sterns) etwas für grössere Teleskope, aber wissenschaftlich sehr wertvoll. Dabei gibt es die Möglichkeit einer Mehrfachbedeckung, da Quaoar einen Begleiter hat. Mehr Details beim ERC Lucky Star Projekt unter

http://lesia.obspm.fr/lucky-star/occ.php?p=16503
http://lesia.obspm.fr/lucky-star/campaigns/2019-05-28_Quaoar.html

Gruss
Stefan

Antworten