M16 - Adlernebel

Die Mitglieder der Fachgruppe Astrofotografie haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Nebst der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden. Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der breiten Bevölkerung zu verbreiten und zu stärken.

Website der Fachgruppe: www.astrofoto.ch

Moderator: sterngucker

Antworten
Benutzeravatar
peter
Nutzer
Beiträge: 69
Registriert: 19 Mai 2018, 17:59
Wohnort: Zürich
SAG Sektion: 40 Belp RWG Rudolf Wolf Gesellschaft
Kontaktdaten:

M16 - Adlernebel

Beitrag von peter » 04 Jun 2019, 02:32

Hallo Zusammen

Die letzten Nächte waren klar. Ich habe die Zeit für ein Foto von M16 genutzt. :)
Das Bild ist erst ein Versuch.
M16_RGB_small.png
Es sind viele interessante Details zu sehen.
Was mir nicht gefällt: das Bild wirkt insgesamt zu rot, es fehlen blaue Farbtöne.

Ich habe mit PixInsight die Filter R, G, B zu einem Bild kombiniert und die Farben kalibriert. Anschliessend mit ArcsinhStretch das Bild nicht-linear gemacht.

Aufnahmedetails:

Teleskop: C8 mit "Reducer" (f=1/6, D=20cm)
CCD: AST8300.
Autoguider (bei H-Alpha): MGEN2
RGB: jeweils 16 Aufnahmen a 5 Minuten pro Filter (also total 4 Stunden).
In der weiteren Verarbeitung muss ich noch L (1h) und H-Alpha (2.5h) hinzufügen.

Gruss, Peter
8" SCT, Canon 700D unmodifiziert, AST8300B CCD

Benutzeravatar
peter
Nutzer
Beiträge: 69
Registriert: 19 Mai 2018, 17:59
Wohnort: Zürich
SAG Sektion: 40 Belp RWG Rudolf Wolf Gesellschaft
Kontaktdaten:

Re: M16 - Adlernebel

Beitrag von peter » 06 Jun 2019, 20:29

Als nächsten Schritt habe ich alle Aufnahmen, also L, R, G, B und Ha aufaddiert und das Summenbild geschärft wieder mit dem RGB Bild "eingefärbt". Das Ergebnis ist deutlich klarer. In dem Bild gibt es keine Region ohne Nebel.
LRGB.png
8" SCT, Canon 700D unmodifiziert, AST8300B CCD

Antworten